Sammlung Teil 1

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei Fragen zu Geräten kann jederzeit Kontakt mit mir aufgenommen werden.

Auf dieser Seite findet ihr über 100 Kaugummi- Nuss und Kapselautomaten.

Bild Nr.: 267.

Kaugummikugeln. "WIGG". Hersteller: S.E.B.I.E.M Frankreich. Ca.1960, 20 centimes. 

Dieser Trade Stimulator aus Frankreich ist sehr interessant. Das Zusatzspiel hat drei Räder die durch die Bewegung des Hebels in gang gesetzt werden. Durch loslassen des Hebels werden die Räder wieder arretiert und eine Kaugummikugel viel in die Schale vorne. Zeigt nun die Zahl der drei Räder die oben auf dem Aufsatz eingesetzte Zahl, hatte man gewonnen. Was dieser Gewinn war konnte ich  nicht herausfinden. Wahrscheinlich wurde ein Gewinn vom Aufsteller ausgegeben. Von den Drei Rädern wird nur das obere angetrieben. Die unteren zwei haben Mitnehmer und werden dadurch mitgerissen. Die Räder zeigen alle drei Zahlen von 1-25. Durch den besonderen antrieb der Räder ergeben sich nur bestimmte Zahlenkombinationen. Als kleinste mögliche Zahl 146. Die höchste mögliche Zahl ist 252224. Nullen können sich nur ergeben bei der Zahl 10 und 20. Zum Beispiel: 102010, 101010, 102020, 202020 usw. Die Gewinnzahl wird mit Steckzahlen oben im  Aufsatz angezeigt. Der Aufsatz ist gleichzeitig der Deckel für das Wareneinfüllloch. Der Automat ist sehr Groß und einem Helm nicht ganz unähnlich. Die Mechanik ist Hochwertig gebaut und ähnelt einer slotmachine. Über den Hersteller S.E.B.I.E.M konnte ich auch nichts herausfinden. 

Gewicht: 6,18 Kg. Masse: (BxTxH) 35x38 (mit Hebel)x32 (mit Warenschale) cm.  Material: Aluguss (Bodenplatte). Blech und Plexiglas. 

Bilderreihe 266a unten: Die WIGG auseinandergebaut. 

Die Aufschriften übersetzt. Oben: "Ergebnis des Dritten kommuniziert durch WIGG- Kaugummi". Rechts: "Dieses Gerät ist ausschließlich für den Verkauf von WIGG-Kaugummi reserviert. 3 Bälle 0,20 N.F.". Links: "Durch die Erfrischung ihres Atems erhalten sie mit WIGG-Kaugummi ihre kostenlose Prognose von Drittanbietern".

Die Übersetzung ins Deutsche lässt etwas den Sinn auf der Strecke.  

Bild Nr. 280.

Gebrannte Erdnüsse. "S.A.C. Noccioline". Hersteller S.A.C. ,Codogno-Mailand, Italien ca. 1960. 10 Lira.

Eine weitere seltene Italienische Maschine. Über die Firma S.A.C. konnte ich fast nichts erfahren. Vermutlich ist S.A.C. eine Firma die von Sueri Alfredo Carpi 1935 gegründet wurde und 2014 in Insolvenz ging. Die Maschinenbaufirma baute Holzverarbeitungsmaschinen.  

Maße: (BxTxH) 15,5 (mit Hebel 18,5)x15,5x35 cm. Warenbehälter Durchmesser:15,5 cm. Gewicht: 3,44 Kg. Material: Alu Guss/ Plexiglas.

Auf den Aufklebern steht, von oben:

"Wie gut sie sind! Fragen Sie diejenigen, die sie bereits probiert haben.

10 Lire einwerfen und man zieht den Hebel."

"Dank der speziellen Verarbeitungsmethoden behalten unsere Erdnüsse ständig ihren Geschmack, ihr Aroma und ihre knackige Textur."

"Gebrannte Amerikanische Erdnüsse. S.A.C. Codogno-Milano"

 

Bild Nr: 262.

Nüsse. "RDV Noci". Remo Delle Vedove, Cordenons (Udine) Italien. Ca. 1955. 10 Lira.

Ein seltener Münzautomat aus Italien. Dort waren solche Geräte nicht lange in der Aufstellung, da die Lira stehts an Wert verlor. Es konnte nicht ständig der Einwurf oder die Warenmenge angepasst werden. Später wurden Münzautomaten, wie zum Beispiel Münztelefone, mit Wertmarken betrieben.

Masse: Durchmesser Body: 21 cm. Taille: 15,5 cm. Oben:  22 cm. Gewicht: 4,5 Kg.

Material: Eisenguss (Bodenplatte), Aluguss (Deckel, Body und Mechanik), Plexiglas.

Ich konnte etwas über den Hersteller RDV in Erfahrung bringen,

Die Firma "Ditta Gaetano Delle Vedove"  ( ab 1890) war eine Werkzeug Fabrik. Gegründet von Gaetano Delle Vedove. Nach dem Krieg 1945 übernahm der Sohn von Gaetano, eines von 13 Kindern,  die Firma. Er nannte sie um in "RDV- Remo Delle Vedove". Unter anderen Produzierte er ein Modell einer Kaffeemaschine und auch diesen Warenautomaten. Die Drehmechanik ist wirklich selten. Bei anderen Maschinen ist es mit einen Schieber gelöst. Es ist eine Kombination aus Handrad und Schieber.

.

Bild Nr. 262a

Ein sehr schönes Schild mit Gebrauchsanweisung. Wie bei allen anderen Bauteilen sehr gut gearbeitet. Die  Aluminium Gussteile wie der Body und der Deckel, sind sehr gut und dünn verarbeitet. Auf dem Schild steht:

GEBRAUCHSANWEISUNG

1. Eine 10 L Münze einführen

2. Drehen Sie den Griff so weit wie möglich nach rechts.

3. Legen Sie Ihre Hand unter die Tür bevor Sie sie anheben.

WARNUNG! Gemäß Art. 624-625 Strafgesetzbuch. Bitte verwenden Sie keine weggeworfenen Münzen oder andere illegale Mittel.

PATENTIERTE WERKSTÄTTEN REMO DELLE VETOVE. T. 4008 CORDENONS (UD)

Bild Nr: 262b Im Deckel befindet sich das Firmenlogo.  

Bild Nr.: 279.

Pistazien. "Eldredge" Eldredge Automatic Mfg. Co. USA, 1940. 1 US-Cent.

Maße: (BxTxH) 11,5x12x22,5 cm. Gewicht: 1,6 Kg. Material: Blech/Glas.

Dieser Automat wurde auf Dinertischen aufgestellt. Es gab ihn auch mit zwei Serviettenhaltern links und rechts. Er ist vollständig verchromt.

Bild Nr.: 259.

Kaugummi. " Beaver Model 1". Machine O Matic, Kanada. 1963. 10 Canadische cent. Das ist der erste Warenautomat der Firma Beaver aus Kanada. Er ist ohne Schloß und nur zusammengesteckt. Der Automat wurde nur mit Gestell verkauft mit Mindestens zwei Geräten. Dieses hate ein Schloß und so wurde der Automat gesichert.

Masse: (LxBxH) 15,5x16,5x38 cm. Gewicht: 3,65 Kg. Material: Kunststoff/Eisenguss verchromt/Glas.

Bild Nr. 257.

Kaugummistreifen (stick gum). "Silver Comet". Redco Products Corp. La Crosse, Wisconsin. USA, 1925. 1 US-Cent. Masse: (BxTxH) 16x16x47,5. Gewicht: 2,85 Kg. Material: Blech.

Bild Nr.: 255.

Kaugummikugeln. "Yu-Chu Gumball". Yu Chu Co. Newark NJ. USA 1930. Seltene Maschine, selbst in USA. Es gab nur drei verschiedene Modele. Mein hier ist aus polierten Aluminium für Kaugummi. Es gab sie auch verchromt.

Masse: Durchmesser Body: 17cm. Mit Füße: 21,5 cm. Höhe: 33 cm. Glas: 14x14 cm. Gewicht: 3,83 Kg. Material: Alu-Guss/ Glas.

Bild Nr.: 250 u. 250 a.

Nüsse, " Staab". Unbekannter Hersteller. Saarland 1955. 20 Saarland-Franken oder 20 Franc-centimes. 

Maße: Durchmesser Fuß: 21 cm. Durchmesser Glas: 23 cm. Höhe 37 cm. Gewicht: 3,65 Kg. Material: Alu-Guss, Glas.

Dieser Automat ist ein interessantes Stück Geschichte. Das Saarland war nach dem Krieg  Französische  Besatzungszone.  Das Saarland sollte in einen selbständigen Staat gewandelt werden. Nach einer Volksabstimmung wurde das Saarland 1957 wieder in die BRD eingegliedert. Nachzulesen:  https://de.wikipedia.org/wiki/Saarland

1954 hat das Saarland den sogenannten Saar-Franken im Umlauf gebracht. Offizielles Zahlungsmittel war von 1945-1957 der Französische Franc. Nachzulesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Saar-Franken

Dieser Automat nahm Saar-Franken an und Franc. 

Als ich den Automat gekauft habe, war er leider in einem sehr schlechten Zustand. Die Mechanik war eingerostet. Der original Lack war nicht mehr gut. Das Schloss am Boden war aufgebohrt. Leider bohrte jemand ein riesen Loch in den Boden. Das Schloß bekam der "Kolege"  aber nicht auf. Durch diesen Umstand befanden sich noch Münzen im Body. Die Warenklappe fehlte. 

Ich habe das Loch im Bodendeckel repariert mit einem Alueinsatz und einem neuen Schloss. Eine Warenklappe angefertigt. Ohne Vorlage habe ich eine Annäherung am Original gefertigt. Die Mechanik gangbar gemacht und einen neuen Drehbolzen angefertigt. Schlisslich eine neue Lackierung angebracht.     


Bild Nr.:  242

Kaugummi. "2 Billes chewing gum". Firma: Drancy, Ivry  sur Seine. Frankreich, 1950. Für 10 Cantime bekam man zwei Kaugugeln.

Ein im Aussehen außergewöhnlicher Wandautomat. Die Ausgabemechanik ist bei Wandautomaten eher selten. Eine Schiebe-Hebel Mechanik. Die Kaugugeln wurden über dem Hebel durch ein Loch auf eine Schiene freigegeben. Die Geräte gab es in diesen Gelb und in Grün.

Material: Metall/Plastik/Aluguss. Masse: (BxTxH) 18x18x54 cm. Gewicht. 6,5 Kg.

 

 

 

 

Bilder unten Nr.: 242a, 242b.

Der Adressaufkleber der Firma mit Patendnummer und die Bedienungsanleitung. Auf dieser steht Sinngemäß: "werfen sie das Geld ein und Schieben sie den Hebel. Zwei Bälle Kaugummi. Bei Versagen bei Firma melden."

Leider war das Glas für die Kaugummis nicht mehr vorhanden beim Kauf. Ich konnte nach langer suche einen Ersatz finden. Zwar nicht Original aber sehr nahe dran.

Bildnummer: 281.

Nüsse, Süßes. Name unbekannt. Hersteller unbekannt. Holland, ca. 1960. 5 Cent (Gulden). Diese Maschine sieht einer Victor Topper nicht unähnlich. Aber einige Merkmale sprechen dagegen. So zum Beispiel läuft die Münzeinwurfblende an der Warenklappe rund aus. Bei der Topper ist sie oben rund und unten eckig. Der Drehknauf ist etwas anders und vor allem ist die Münzmechanik komplett anders gebaut. Metrische Gewinde an Schrauben und Stangen. Die Topper hat Zollgewinde. Daher nehme ich an das dieser Automat entweder in Lizenz gebaut wurde oder als selbständiges Produkt.

5 Gulden-cent entsprechen heute etwa 0,0225 Euro-cent. (5 Pf. DM).

Maße: (BxTxH) 16,5x16,5x42,5 cm. Gewicht: 3,77 Kg. Material: Blech/Eisen/Plexiglas.

Bild 223.

Nüsse. Name unbekannt, Hersteller unbekannt. Belgien ca, 1950. Einwurf: 1 Belgischer Franc. (Entspricht 5 DM-Pfennige)

Der Automat war nicht vollständig beim kauf. Ich musste das Glas, den Glasspannring, Schloss, Haltestangen für Spannring und das Federgehäuse ersetzen. Wenn er nicht etwas selten gewesen wäre, hätte ich mir die Arbeit nicht gemacht!

Material: Blech, Plexiglas. Gewicht: 3,4 Kg. Masse: (BxTxH) 15x15x43 cm. Glasdurchmesser: 13,2 cm.

Bild 223b

Der Deckel zeigt die Aufschrift: BELGICA Modéle Déposé Breveté. Das heißt Sinngemäß: Modell eingetragenes Patent Belgien. 

Bild 223c

Ein Blick auf das neu angefertigte Federgehäuse.

Eine kleine "Ford gum machin" Exkursion .

Immer wieder bekomme ich Anfrage zu diesen Geräten. Daher einmal  eine Erklärung dazu wie das alter bestimmt werden kann:

Auf der Seite fordgum.com kann man noch heute Süssigkeiten kaufen und Automaten. Auch eine Firmenhistorie gibt es dort zu lesen. Das alter der Maschinen kann man an Hand der Nummern auf dem Einwurfschlitz einordnen und der Bauart. Ab ca. 1965 wurden aus Hygiene gründen Klappen an der Ausgabe angebracht. Die Nummern fehlen und es steht " LT" oder auch nichts mehr darauf. Das erste Gerät wurde 1919 gebaut. Der Firmenname wurde im laufe der Zeit einige male umbenannt. 

Ford Sales Vending Machine Corp., East Aurora, NY (founded by Ford Mason in 1919).

Ab 1919 Ford Vending Machine Corp., East Aurora, NY,

Ab ca. 1925 Ford Gum and Machine Co., Inc., Lockport, NY and/or Akron, NY, patented 1919 .  Bis Heute.

Wann der Klappaufsatz zu Werbezwecken eingeführt wurde ist nicht mehr zu ermitteln. Die ersten Fordmaschinen hatten Runde Gläser. Jedoch ergab das ein Problem beim auffüllen mit Ware. Nach kurzer Zeit wurde die "Fläche" oben am Glas eingeführt. Welchen Vorteil das bringt seht ihr weiter unten.

Als Beispiel mit der Nummerneinordnung hier meine Maschinen:

 

Bild 141a:  Nr. 159771.   Baujahr ca. 1940

Bild 141b: Nr. 189317 . Baujahr ca. 1946

Bild 141f Nr. 223239 . Baujahr ca. 1949

Bild 141c: Nr. 444011. Baujahr ca. 1965

Bild 141d: Ohne Nr . Baujahr ca. 1975

Bild 141e: LT. Baujahr ca. 1980

Masse und Gewicht: Durchmesser von Boden und Glas: 18 cm. Höhe ohne Klappaufaufsatz: 28 cm. Mit Aufsatz: 40 cm. Gewicht ohne Aufsatz: 2,55 Kg. Mit Aufsatz: 2,9 Kg. Mit Plasticglas ( wie bei Bild 141c) weniger Gewicht! Die. Ab ca. 1960 gab es Plastic als Billigere Variante zu Glas. Material: Blech und Glas./Plastic

Hier die "Gebrauchsanweisung" zum Befüllen. Die Werbeklappe war ein extra. Das Glas ist oben abgeflacht zum aufstellen :

Bild Nr.: 301.

Kaugummi. "H&W". H&W Machine Company.Inc. Abilene & Vernon, Texas. USA 1950. 1 US-cent

Die Maschine ist baugleich mit der Ford gum. Das Schild vorne zeigt H&W. Die Initialen der Gründer John Horn und Lee Wilkerson ergeben den Firmennamen H und W. Wie diese zu diesen Maschinen kamen, ob sie Aufsteller waren oder die Hersteller der Automaten, konnte ich nicht genau herausfinden. Die Automaten gibt es nur ohne den Klappaufsatz.

Maße: Durchesser 185 cm. Höhe: 275 cm. Gewicht: 2,48 Kg. Material: Glas/Gewalztes Blech-verchromt.

Bild 195.

Nüsse, Süßes. "Lips". Friedrich Schlegel -Leipzig. 1936. D, 10 Reichspfennig. Ab 1948 wurden diese Automaten auf 10 Dpf umgerüstet.

Der Automat war  für zwei verschiedene Waren. Der Glasbehälter war zweigeteilt. Beim kauf war diese Abtrennung nicht mehr vorhanden. Wie man sehen kann, habe ich die Abtrennung selbst nachgebaut. Durch Links oder Rechts drehen am Griff konnte die Ware gewählt werden. Der Name "LIPS" leitet sich aus dem Lateinischen Namen für Leipzig, aus der Römerzeit, "Lipsia" ab.

Material:  Blech, Eisenguss, Aluminium und Glas. Maße: Grundplatte im Durchmesser 27 cm. Glasdurchmesser 24 cm. Höhe: 55 cm. Gewicht 8,74 Kg.

 

Hier wieder ein Dankeschön für die Informationen zum Gerät an die Mitglieder des automateum.de

Bild 176

Nüsse. "Bodo". Bodo-Automaten-Fabrik, Othmer & Co., Thale. ca. 1925. D, 10 Renten-Pf.

(durch Thale fließt die Bode. Daher stammt wohl der Name BODO) 

Masse: LxBxH 21,5x21,5x50 cm.

 

An dieser Stelle ein Dankeschön für die Hilfreiche Unterstützung durch die Leute im automateum.de

 

 

Bild 177

Nüsse / Süßes. "Luna". Paul Steinbrecht, Feinmechanik und Apparatebau, Wallhausen (Helme) D, ca. 1920. 10 Renten-Pf.

 

Masse: BxTxH Sockel 23x23 cm Body 16x16 cm x52 cm. Gewicht: 5,3 Kg. Material: Holz / Glas. Mechanik: Metall.

 

Auch hier ein Dankeschön für die Hilfreiche Unterstützung durch die Leute im automateum.de 

besonderer Dank an das Mitglied "Hans".

Bild Nr.: 300.

Nüsse. ""Lucky Boy". Hergestellt von Bloyd Mfg. Co. für Kentucky Gum Co. USA 1937, 1 US-cent.

Diese Maschine hat ein sehr schönes Achteckiges Glas. Bloyd hat wenige verschiedene Modelle produziert. Daher sind sie selten.  

Masse: (BxTxH) 18x18x39 cm. Gewicht: 3,45 Kg. Material: Aluminiumguss / Glas

Bild Nr.: 210

Verschiedene Wareninhalte möglich. "M-400". Hersteller: Belvend Mfg. Co. Inc. Chicago Ill. USA 1953. Einwurf 1 US-Cent. Gebaut für Wandmontage, Thekenmontage und Ständer. Der Automat besteht aus vier einzelnen Geräten. Zusammengefast in einem Gehäuse. Diese konnten einzeln herausgenommen und durch neu befüllte ersetzt werden. Sehr bedienerfreundlich! 

Größe: (BxTxH) 38x18,5x49 cm. Tiefe bis Drehrad: 20,5 cm. Gewicht: 14,7 Kg.  Material: Blech, Alugus und Glas.

 

Bild Nr.: 213

Atempastillen. "Perk up". Hersteller : Perk Up Manufacturing Co. 4473 Olive Street, St. Louise Missouri. USA 1960. Die Chlorophyll-Pastillen waren sehr klein. Es gab für 5 US-Cent auch nur ca.3 Stück. Es gab ihn noch als Doppelautomat und mit kleinerem Glas. Drei Ausführungen für die Ware. Kaugummi, Chlorophyll-Pastillen und Süßes. Der Unterschied liegt im

Portionsrad.

Dieser ist ungewöhnlich, da  in Büchern und bei Sammlern nur Doppel und Single Geräte mit "Teller" als Fuß  beschrieben werden. (siehe unten).  Die Bodenplatte scheint aber Original zu sein. 

Größe: (BxT) Body 13x12 cm. BxT mit Rad und Klappe: 15x14 cm. Glasdurchmesser: 17 cm. Höhe: 30 cm. Gewicht: 2,57 Kg.

Bild 213b

Hier die Bodenplatte.

Bild 194

Atempastillen. "Perk up". Hersteller:  Perk Up Manufacturing Co. 4473 Olive Street, St. Louise Missouri. USA 1960. Die Chlorophyll-Pastillen waren sehr klein. Es gab für 5 US-Cent auch nur ca.3 Stück. Es gab ihn noch als Doppelautomat und mit kleinerem Glas. Drei Ausführungen für die Ware. Kaugummi, Chlorophyll-Pastillen und Süßes. Der Unterschied liegt im Portionsrad.  Meiner ist wohl nicht im Original Lack. Es soll ihn nur in der Kombination Silber/Gelb gegeben haben.

Grundplatte: BxT= 16x20 cm. Body: BxTxH= 13x12x29 cm. Glas: Durchm.= 17 cm. Gewicht: 2,05 Kg. Material: Aluminium Guss/Glas.

Bild 249

Kaugummikugeln. "Jet". Northwestern Corp. USA, 1954. 1 US-Cent. Diese Maschine gab es in drei Ausführungen. 1 Cent für Kaugugeln.  5 Cent für Süßes und  10 Cent für Kapseln. 

Masse: (BxTxH) 18x20x34 cm. Gewicht: 4,5 Kg. Material: Blech und Plexiglas.

Bild 186

Peanuts, "Northwestern 33 Peanut".  Northwestern Corp.. USA, 1933. 1 US-Cent.

Masse: (DxH) 21 cmx40 cm.

Bild Nr.: 26

Kaugummi. "Northwestern 39". Northwestern Corp.. USA, 1939. 1 US-cent.

 

Bild 173

Der 200ste 

Kaugummi, "Carlton Rocket". Carlton Candy & Co. USA, 1950. 1 US-Cent.

Bild 155

Kaugummi. "Echt amerik. Kaugummi". Hersteller des Unterteils (Body), Simpson 1-2-3 vendor, (R. D. Simpson Co., Columbus, Ohio). Glas Unbekannter Herkunft. Für Deutschen Markt umgebaut, 1920,1948. 5 DMpf.

Masse:  Durchmesser Body (Holzbrett): 20 cm. Höhe: 38 cm. Gewicht: 3,5 Kg. Material. Holz/Blech/Glas. 

 

Bild Nr.. 285.

Ich konnte eine zweite Maschine erwerben die genau Baugleich ist wie die Bild Nr.: 155. Links die "neue", rechts meine "alte". Der Aufkleber zeigt eine Fettere Schrift.

Ein Original Werbeflayer den Cersten aufgetrieben hat. Zuerst dachte ich das Runde Holzbrett am Boden wäre nicht Original. Leider macht der Flayer keine angaben zum Hersteller. 

An dieser Stelle ein Dankeschön an Cersten und Marco vom automateum.de für die Recherchen zum Gerät!

Bild 51

Nüsse. "Treff-Glocke". Treff und Spiel GmbH Berlin. D, 1950. 10 Pf.

Bild 48

Nüsse. "Martin-Glocke" Treff und Spiel GmbH Berlin (?). D, 1950. 10 Pf. 

Bild 150

Nüsse. "Martin-Glocke" Treff und Spiel GmbH Berlin (?). D, 1950. 10 Pf. Mit schmalen Glas.

Bild 57

Nüsse. "Wiegandt Nussa".  Wiegandt. D, 1960, 10 Pf.

Bild 9

Nüsse. "Perkeo" (Zwerg). Brunswig, Hamburg. D, 1953, 10 Pf.

Bild 54

Nüsse. "Junior- Glocke". Brunswig, Hamburg. D, 1955, 10 Pf.

Bild 55

Nüsse. Name Unbekannt. Hersteller Unbekannt. D, 1950, 10 Pf.

Bild Nr.: 18

Haselnuß Automat. "Harras". Gebr. Paetz Metallwarenfabrik, Magdeburg-Neustadt, Weinbergstraße 9. D, 1925. 10 Rpf.

Bild Nr.: 17

Haselnüsse. "Globus" Unbekannt. D, 1930. 10 Rpf.

Bild Nr.: 20

Nüsse. " Hoher Hamburger". Brunswig, Hamburg (?) . D, 1935. 10 Rpf.

Bild 291.

Nüsse. "Hoher Hamburger" modifiziert. Brunswig, Hamburg. D, ab 1920. 10 Pf. (Kaiserreich).

Ein sehr seltsamer Umbau. Anscheinend ging hier mal das Glas kaputt und wurde durch dieses ersetzt. Muss aber schon in  den 20er Jahren passiert sein. Im Inneren befanden sich noch 10 Pf Stücke aus dem Kaiserreich. Das Glas passt nicht richtig. Unten ist es zu groß, oben zu klein. Unten ging es über den Absatz, oben passte der Glashaltering nicht in die Öffnung. Das Glas hat eine schwarze Tönung und scheint ein Lampenglas zu sein. Der Glashaltering ist nicht original. Er hat eine Öse oben für ein Vorhängeschloss. Der Deckel ist auch nicht original. Ein Hoher Hamburger hat normalerweise ein eingebautes Schloss im Deckel. Ich glaube aber das dieser Automat von einem Aufsteller so umgebaut wurde und einige Zeit in der Aufstellung war. Ich habe ihn daher hergerichtet in einen benutzbaren Zustand. Den Glashaltering abgedreht, passend zum Glasloch. Einen Auflagering unten angefertigt und schwarz lackiert. Das untere Schloss ausgebaut und einen Schlüssel dazu angefertigt. Ein altes Vorhängeschloss angebracht. Ansonsten habe ich den Automat gereinigt und im Zustand belassen.

Masse: (BxTxH) Sockel-19,5x19,5x40,5 cm. Gewicht: 6,22 Kg. Material:  Eisenguss/Glas

Bild 240.

Nüsse. "Astein Nydia". Holland, ca. 1955. 10 Cent. (Gulden-Cent). Hergestellt von der Firma: Astein-Asten-Holland. Das Unterteil (Body) ist Baugleich mit dem der DEKA (Bild 4) unten. Es liegt nahe das die Firma Hans Gerards Amsterdem den Body geliefert hat oder umgekehrt. Der Automat ist in einem guten Zustand . Ich habe ihn nur gesäubert und so belassen mit Patina. 

Maße: Durchmesser Body 20 cm. Höhe 42 cm. Durchmesser Glas 25 cm Höhe Glas 18 cm. Gewicht 9,95 Kg.

 

Bild 4

Nüsse. "Deka". Hans Gerards Amsterdam. NL Für den Deutschen Markt gebaut, 1954. 10 Pf.

Auch hier haben die Leute vom automateum.de ganze Arbeit geleistet und den Hersteller finden können. Danke an Cersten dafür!

Bild Nr.: 266.

Nüsse. "GGG". Hersteller unbekannt. Holland, ca 1960. Einwurf 10 cent-Gulden. Entspricht ca. 0,10 DM.

Gewicht: 4,4 Kg. Masse: (BxTxH) 18x18x42 cm. Glasdurchmesser: 23 cm. Material: Aluguss/Glas.

Bild Nr.: 239

Nüsse. Hersteller unbekannt. Vermutlich Holland. Für Deutschen Markt. 10 DM-Pf, ca. 1960. Auffällig sind die großen Fußplatten die mit der Grundplatte ein Teil ergeben. Daher nenne ich sie "Bigfoot" .

Maße: (BxTxH) 17,5x17,5x42 cm. Gewicht: 5,5 Kg. Material: Aluguß/ Glas.

Bild Nr.: 215

Nüsse. Hersteller unbekannt. Land unbekannt. Es passen 10 D-Pf. 

Maße: (BxTxH) 17x18x42 cm. Gewicht: 4,7 Kg. Material: Alu Guss, Glas.

An diesem Gerät gab es einige fehlende und defekte Teile. Der allgemeine Zustand war auch nicht gut. Der Mechanismus war verrostet und hing fest. Der Deckel fehlte. Die Farbe passte nicht und schien übermalt. Anscheinend hatte das Gerät oben im Deckel einmal ein Glockenspiel oder ein Tanzpaar eingebaut das bei ziehen des Hebels, neben den Nüssen, auslöste. Ich beschloss ihn zu Restaurieren. Das mache ich sehr selten. Mir ist ein Original Zustand am liebsten und erhalte ihn. Aber hier war zu viel fehlerhaft und defekt. Beim abbeizen der Farbe kam darunter die alte Farbe zum Vorschein. Er war mal Grün!  Ich entschloss mich diese wieder aufzubringen. Eine sehr gute Farbannäherung konnte ich finden und ihn wieder damit Lackieren. Einen Deckel konnte ich auch selbst anfertigen. Die Form entspringt aber meiner Fantasie und ist eine Annäherung.

Bild 215b. Das Gerät von der Verkaufsanzeige!

 Die Mechanisch festsitzenden Teile konnte ich lösen, musste aber das Rohr zerstören. Neues Rohr angefertigt, Durchgangsstange ersetzt mit Schloss. Deckel neu angefertigt, neue Füße angebaut. Alles lackiert und wieder zusammengebaut. Ich denke das Ergebnis oben ist ganz okay. Dafür das ich beim kauf dachte es wäre ein Desco Vendor bin ich mit dem "neuen" sehr zu frieden. An dieser Stelle möchte ich mich bei dem freundlichen Verkäufer Manfred Wandel bedanken. 

Bild 214

Nüsse. "Orlando". Hersteller unbekannt. 25 Cent. ( 1 Gulden hatte 100 Cent). Ca 1960. 

Maße: (BxTxH) 17,5x18x43 cm. Gewicht: 4,2 kg. Material: Alu Guss, Glas.

Bild 8

Nüsse. "HAGO".  Hersteller Unbekannt, D, 1950. 10 DMpf.

Bild Nr.:  49

Nüsse. "Clastock". Hersteller Unbekannt. Vermutlich Holland für den Deutschen Markt. 1950. 10 DMpf.

Maße: (BxTxH) 18x18x42 cm. Glasdurchmesser: 23 cm. Material: Alu Guss, Glas, Metall. Gewicht: 4 Kg.

 

Bild 13

Zwei Waren in Getrennter Glocke. "FEBA". Fechner und Brettschneider, Düsseldorf. D, 1960. 10 DMpf. Die FEBA wurde ab 1957 gebaut und am Anfang war auf der Warenklappe der Name FEBA geschrieben. Die späteren Geräte wurden mit eine Klappschale ausgestattet.

 

Auch hier bei der FEBA hat sich Cersten vom automateum.de wieder als Dedektiv bedätigt und den Hersteller herausgefunden. Danke Cersten!

Bild 14

Zwei Waren im Getrennten Behälter. "FEBA". Fechner und Brettschneider, Düsseldorf. D, 1960. 10 DMpf.

Da die Orginalen Behälter wohl sehr oft durch anbrennen beschädigt wurden hat hier ein Findiger Aufsteller selbst einen getrennten Behälter aufgesetzt.  Die FEBA wurde ab 1957 gebaut und am Anfang war auf der Warenklappe der Name FEBA geschrieben. Die späteren Geräte wurden mit eine Klappschale ausgestattet.

 

Auch hier bei der FEBA hat sich Cersten vom automateum.de wieder als Dedektiv bedätigt und den Hersteller herausgefunden. Danke Cersten!

Bild Nr.:  52

Kaugummi. "Delta". Hersteller Unbekannt. D, 1950. 10 DMpf.

Bild Nr.:  58

Kaugummi. " Desco Vendor"  Desco Holland. NL, 1950. 10 DMpf. Für Deutschen Markt gebaut.

Bild Nr.:  92

Kaugummi, Nüsse. " Universal MK 2". Unbekannt. D, 1960. 10 DMpf.

Zwei Verschiedene Waren  zur Wahl. Dazu eine Wertmarke zum Sammeln. In einem Katalog konnte man sich ein "Geschenk" aussuchen. Je mehr Wertmarken um so Hochwertiger das Geschenk.

 

Bild Nummer 11.

Kaugummi. Unbekannter Hersteller. Name unbekannt. D, Baujahr ca. 1950. Einwurf 10 DM-Pf.

Dies Gerät besitze ich bereits seit langer Zeit. Unten ist er zu sehen wie er einmal ausgesehen hat. Das Glas habe ich gegen den Plastikaufsatz ersetzt. Er sah immer sehr "falsch" aus. Er war auch schlecht angepasst.

Ich habe auch den Deckel dazu neu angefertigt.

Matrial: Aluminium-Guss, Glas. Masse: (BxTxH) 18x18x42 cm. Gewicht: 5 Kilo.

Bild 11a.

Bild Nr.: 168

Nüsse. "NAT".  Österreichischer Automat mit 1 Schilling Einwurf. Ca. 1955. Hersteller Unbekannt. Der Decal auf dem Glas zeigt das Brunswig Emblem. Ist aber nur ein  Hinweis auf den Inhalt!

 

Bild Nr.: 237

Kaugummi. Hersteller unbekannt. Baujahr ca. 1950. Baugleich mit Bild Nr.: 169. Hier ist aber keine Warenklappe wie beim unteren Gerät sondern eine offene Ausgabe. Diese ist verchromt. Die unten ist Aluminium poliert. Auch hier ist ein 1-1-1-3 Verteiler eingebaut. Das Herkunftsland scheint Frankreich oder Belgien zu sein. Es passen so ziemlich  alle kleinen Münzen. Daher ist die Zuordnung schwierig. 

Masse: (BxTxH) 16x16x37 cm. Gewicht: 4,3 Kg. Material: Aluguss verchromt/ Glas.

Bild Nr.:  169

Kaugummi. Hersteller und Herkunft unbekannt. Eventuell Frankreich/Belgien. Dreimal wird eine Kugel ausgegeben. Bein  vierten mal drei  Kugeln (1-1-1-3). US Cent und andere Münzen aus allen Ländern passen in den Münzprüfer.

Masse: (BxTxH) 16x16x37 cm. Gewicht: 4,3 Kg. Material: Aluguss poliert/ Glas.

Bild Nr.: 289.

Nüsse/Süßes/Kaugummi/Charms. Unbekannter Hersteller (BEND?). Frankreich, ca. 1965. 20 cantime.

Masse: (BxTxH) 16x16x41 cm. Gewicht: 4,58 Kg. Material: Blech/Glas.

Bild nr.: 236

Nüsse. Hersteller unbekannt. Baujahr ca. 1960. Frankreich oder Belgien. Die Bauweise ist etwas anderst als bei anderen Geräten. Die Warnausgabe liegt an der Seite nicht wie üblich vorne. 

Masse: (BxTxH) 19,5x19,5x38 cm. Gewicht: 3,7 Kg. Material: Blech/Glas.

Bild Nr.:  45

Nüsse, Süßes. " Hafri". Hersteller Unbekannt. D, 1970. 10 DMpf.

Maße: (BxTxH) 17x17x42 cm. Gewicht: 3,82 Kg. Material: Blech/Plexiglas.

 

Bild Nr.:  111

Kaugummi. Hersteller Unbekannt. D, 1960. 10 DMpf.

Bild 209

Nüsse. "Acorn round glassglobe 9 1/2 lb". Oak Mfg. Co. USA, ab 1948. Diese Oak ist wohl ca. 1965. Einwurf 10 US Cent. 

Material:  Aluguss, Glas. Gewicht: 3,8 Kg. Maße: (BxTxH) 17x17x42 cm. Glasdurchmesser: 18 cm.

Bild 206

Kaugummikugeln. "Acorn" . Oak Mfg. Co. USA, ab 1948. für deutschen Markt gebaut. Vermutlich über Brabo Belgien vertrieben. 10 DMpf. Maße: (BxTxH) 16,5x16,5 x42 cm.. Gewicht: 2,85 kg.

Material: Aluminiumguss/Plastik


Bild Nr.:  46

Kaugummi. "Acorn". Oak Mfg. Co. USA, ab 1949. Für Deutschen Markt von Brabo Belgien. 10 DMpf.

 

Bild Nr.: 167

Nüsse ""Nut King" ,  Universal Vendors, USA 1955, 5 US-Cent.  Gebaut von OAK Mfg. Co, USA für Universal Vendors.

Bild 274.

Kaugummi. "Basketball". Coast Vending Inc. USA, 1955. 1 US-cent.

Ein wirklich sehr schönes Modell (Tradestimmulator) mit einen Schieß Spiel. Die Kaugumikugel wurde erst ausgegeben wenn die Kaukugel im Basketballkorb landet. Rechts befindet sich die Abschussvorrichtung. 

Masse: (BxTxH) 23x16,5x34,5 cm. Gewicht: 3,36 Kg. Material: Blech/Glas.

Bild Nr.:  122

Kaugummi. "Hart". Hart Gum Co. USA, 1950. 1 US-cent.

Gewicht: 2,45 Kg. Masse: (BxTxH) 18x18x29 cm. Material: Blech/Glas.

 

Bild 273.

Kaugummi. "Brookside-Hart". Hart Gum Co. USA, 1950. 1 US-cent. Hart hat für die Firma Brookside diese Automaten hergestellt und Personalisiert. Brookside war ein Aufsteller von Warenautomaten.

Gewicht: 2,45 Kg. Masse: (BxTxH) 18x18x29 cm. Material: Blech/Glas.

Bild 27:

Süsses+Überaschungen. "H. K. Hart". USA, 1960. Hart Gum Co. 1 US-cent.

Bild Nr.: 28

Kleine Parfümflakons. Hersteller Unbekannt. Name Unbekannt. Vermutlich USA ca. 1980. Verschiedene Düfte in einem Karusell.

Bild 2:

Kaugummi. "Komet". USA, 1960. Hersteller Unbekannt. 5 US-cent.

Bild 3:

Kaugummi. " 2 Column Vendor". D. Robbins Co. USA, 1950. 1 US-cent.

 

Bild 7

Kaugummi. "Ring Ding Space ship". Ring Ding. USA, 1950. 1 US-cent.  (Hersteller: L. M. Becker Co.) 

Material: Blech (Boden) und Plastik. Durchesser (Sockel): 24 cm. Höhe: 40 cm. Gewicht: 2,9 Kg.

Für 1 Cent bekam man 6 Kaugummikugeln.

Vor einigen Jahren ist mir meine alte Ring Ding heruntergefallen und wurde komplett Zerstört. Nach 6 Jahren konnte ich endlich einen Ersatz bei eBay-USA finden (Dez. 2019) der in guten Zustand war und Preislich nicht zu hoch lag.

Unten ist meine alte, gebrochene zu sehen. Die hintere Seite war noch ganz gut. Vorne war sie schlimm zerbrochen!  

 

 

Bild 7a

Bild 183

Kapseln, (Kaugummi + Spielzeug). "Ring Ding Bomb". Ring Ding. USA, 1950. 5 US-cent. (Hersteller: L. M. Becker Co.)

(10.02.18 Es ist mir gelungen alle mir bekannten  fünf Modelle von Ring Ding zu erwerben für meine Sammlung.)

 

 

Bild 157

Kapseln, (Kaugummi + Spielzeug). "Ring Ding Bomb". Ring Ding. USA, 1950. 5 US-cent. (Hersteller: L. M. Becker Co.)

An dieser Stelle möchte ich ein grosses Dankeschön aussprechen, für die Umstände die wir mit der Ring Ding hatten, an den US-ebayer  Lory Snider "lorus_65" ! Big thanks, Lory!

Bild Nr. 156

Kaugummi. "Ring Ding Clown".  Ring Ding, USA, 1950. 1 US-cent.  (Hersteller: L. M. Becker Co.)

(Jetzt mit neuer Nase. Ein lackierter Tischtennisball musste herhalten)

Bild Nr. 156

Hier noch ohne Nase. So gekauft.

Bild Nr. 164

Kaugummi. "Ring Ding Clown". Ring Ding, USA, 1950. 1 US-cent. (Hersteller: L. M. Becker Co.)

Von Ring Ding gab es wohl mehrere Variationen des Clowns. Vor allem in der Farbvariation. 

Bild Nr.: 161

Kaugummi. "JAW TEASERS". Gebaut von United Metal Co. für Cramer Gum Co. USA, 1950. 1 US-cent.

Bild 10

Kaugummi. "B-Wise". Gebaut von United Metal Co. für Cramer Gum Co.. USA, 1950. 1 US-cent.

Bild Nr.: 160

Kaugummi. "BOZO". Vermutlich Hergestellt von United Metal Co. für O-Pee-Chee Company Limited, Canada. 1950. 1 Ca-cent.

Bild Nr.: 296.

Kaugummikugeln. "Atlas Midget". Atlas Mfg. and Sales Co. USA, 1950. 1 US-Cent. Sehr kleiner Automat mit Teller. Der Name Midget heißt übersetzt "Zwerg".

Maße:  (BxT) Teller: 20,5x25,5 cm. Durchmesser Body: 12,5 cm. Durchmesser Glas: 10,5 cm. Höhe: 30 cm.

Bild Nr.: 119

Nüsse. "Atlas Deluxe". Atlas Mfg. and Sales Co. USA, 1945. 1 US-Cent. Diese Maschine brauchte nur wenig Zuwendung. Es waren die Deckelringstangen festgerostet und mussten ersetzt werden. Neue Dichtringe und Füße ersetzt. Sonst war der Zustand im guten gebrauchten Zustand. Der Body ist in zwei Teile unterteilt. Das hat kein anderer Automat.  

Maße: (BxTxH) 18x18/über Klappe19x37 cm. Gewicht: 4,81 Kg. Material: Aluguss und Glas.

Bild 12

Kapseln. "Atlas Master". Atlas Mfg u. Sales Co.. USA, 1954. 5 US-cent.

Bild Nr.: 22

Kaugummi. "Atlas Master". Atlas Mfg u. Sales Co. USA, 1954. 1 und 5 US-cent.

Bild Nr.: 19

Nüsse. "Atlas Bantam". Atlas Mfg u. Sales Co.. USA, 1947. 5 US-cent.

 

Nüsse. "Hawkeye Model 40". Hawkeye Novelty Co. USA, 1945. 1 US-Cent.

Dieses Model gab es mit Kaugugeln und mit Süßigkeiten. Nur der Verteiler war anders. Auch als Version mit Plexiglas. Diese war im Einkauf billiger.

Material: Blech/Glas. Masse: (BxTxH) 18x18 (Bis Drehknopf 21)x37 cm. Gewicht: 4,0 Kg.

Bild Nr.: 181

Nussautomat. "Hawkeye Model 30" . Hawkeye Novelty Co.. USA, 1935. 1 US-Cent.

Diese Hawkeye hat eine Münzrückgabe direkt unter den Münzschlitz. Das ist selten. Zu kleine Münzen fallen durch. Zudem hat die Maschine eine weitere Besonderheit. Sie hat eine 9 to 0  Warenausgabe. Das bedeutet das nach neun bezahlten Warenausgaben die zehnte umsonst ist. Das wird mit einem Klingelzeichen angekündigt. Diese 9 to 0 Warenausgabe brachte dem Besitzer wohl  Probleme mit der Polizei ein wegen Glückspiel. Er musste ins Gefängnis deswegen und ein Lager voller Model 30 Maschinen wurde von der Polizei vernichtet. 

Material: Aluguss/Glas. Masse: (BxTxH) 18x18x37,5 cm. Der Body ist ein Sechseck. Gewicht: 3,3 Kg.

Bild Nr.: 218

Heiße Nüsse. "Silver King Hot Nut". Silver King Corp., USA, 1946. 5 US-Cent. Der Automat hat oben eine Glaskuppel die beleuchtet ist. Die Nüsse werden mittels einer Heizung erwärmt.

Material: Alu Guss, Glas. Maße: (BxTxH) 18x18x38 cm. Glasdurchmesser: 19 cm. Gewicht: 5,05 Kg.

 

Beim Kauf der Silver King fehlte die Heizung. Diese habe ich nachgebaut. Die Maße habe ich 

aus Bildern im Netz grob entnommen. Sie hat aber keine Funktion, nur einen Optischen Sinn. 

 

 

 

 

 

Ein paar Bilder mit der "neuen" Heizung.

Bild Nr.: 21

Kaugummi. "Silver King". Silver King Corp.. USA, 1946. 1 US-cent.

 

Bild Nr.: 263.

Nüsse. "Advance Model Nr. 11". Spitzname: Big Mouth Peanut. Advance Machin Co. USA, 1925. 5 US-Cent.

Maße: (BxTxH) 18,5x18x41 cm. Glasdurchmesser: 18 cm. Gewicht: 3,7 Kg. Material: Blech/Glas.

Bild Nr.: 25 .

Kaugummi. "Advance Model D". Advance Machin Co.. USA, 1925. 1 US-cent.

Material: Blech, Glas. Maße: (BxTxH) 18,5x16x39 cm. Glasdurchmesser: 18 cm. Gewicht: 3,6 Kg.

 

Bild 197

Kaugummi. Unbekannter Herkunft und Hersteller. Alter unbekannt, Münzung unbekannt. Vermutlich USA. 

Body Durchmesser: 185 cm. Glasdurchmesser: 160 cm. Höhe: 400 cm. Gewicht: 3,28 Kg. Material: Alu-Guss, Glas im Achteck.

Die Möglichkeit ist hoch das dies eine Columbus ist. Das Glas ist wie beim Modell 34, Columbus 21, Columbus MG und Model R ähnlich Achteckig. Das Baujahr kann daher in die 30ér Jahre eingeordnet werden. Columbus Vending Co. USA. 1 US-Cent. 

Eine Warenklappe gibt es nicht. Auch bei anderen Modellen dieser Firma wurde die Ausgabe wie ein Teller mit Rand geformt. 

Bild Nr.: 35

Kaugummi. "Columbus Modell A" (?). USA(?), 1920(?), 1 US-cent. Vermutlich in Holland hergestelltes Lizensgerät.

Bild Nr.: 251

Kaugummikugeln. "Model A". Columbus Vending Company, OH. Ca. 1925. USA. Die Columbus wurde wohl für den Belgischen Markt hergestellt. Möglicherweise auch dort gefertigt in Lizenz. Einwurf ist 1 Belgischer oder Luxemburger Franken. Belgien und Luxemburg hatten von 1922 bis 1999 eine Währungsunion. Das Geld der beiden Länder galt im jeweiligen anderen Land als Zahlungsmittel zum Kurs von 1:1. Ein Franken entspricht heute dem Wert von 2,5 Eurocent.  

Masse: Durchmesser Boden: 19,5 cm. Glasdurchmesser: 20 cm. = 8 ". Höhe: 36 cm. Gewicht: 5,0 Kg. Material: Metallguss/Glas.

 

Bild Nr.: 216

Nüsse, Süßes. "Model  A". Columbus Vending Co. USA, 1930.  1 US-Cent.

Ein Gerät mit einen seltenen Achteckigen Glas und Originalen Schlössern.

Durchmesser Sockel: 20 cm. Höhe: 38 cm. Glas: 14x15 cm. Gewicht: 6,04 Kg. Material: Metallguss, Aluminium und Glas.

Bild Nr.: 216b

Ein in Form und Funktion vollendetes Schloss. 

Bild 221.

Nüsse. "Model A". Columbus Vending Company, OH. Ca. 1920. USA, 1 US-Cent.

Ab 1915 wurden von Columbus die Maschinen mit einer Aufschrift gegossen. Auf der Lippe der Schüssel unten steht erhaben die Patentnummer: " Sept.15,08."

Dieses Model A hat einiges an Restauration bedurft. Ein dicker Farbanstrich musste entfernt werden und eine neu Lackierung , in einer möglichst Originalen Farbe, wurde wieder aufgebracht. Einen Rest der Originalen Farbe konnte ich im inneren finden und die neue anpassen. Einen Glashaltering musste ich ersetzen. Der alte wurde aus Blech irgendwann nachgebaut. Ein neuer "alter" Decal wurde von mir besorgt. Sowie neue "alte" Schlösser. Das Ergebnis ist sehr gut geworden, denke ich.

Material: Eisenguss, Glas. Gewicht: 6,25 Kg. Fussdurchmesser: 20 cm. Glasdurchmesser: 21 cm. Höhe: 44 cm.

Bild 221 b.

Zustand vor der Restauration.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 221 c und 221d. Hier alle Teile vor dem Sandstrahlen und danach neu lackiert und mit Erstatz -Glashaltering.

Bild Nr.:  53

Kaugummi. "Model M". Columbus Vending Co. USA, 1930. 1 US-cent.

 

Bild Nr.: 29

Kaugummi. "King Koin". Harby Industries. USA, 1965. 10 US-cent.

 

Bild Nr.: 30

Kapseln. "Toy´n Joy". M. Becker Co.. USA, 1960. 10 US-cent.

 

Bild Nr.: 31

Kaugummi. "Master". Norris Mfg. Co.. USA, 1930. 1 US-cent

Bild Nr.: 292

Nüsse. "Universal". Victor Vending Corp. USA 1937. 1 US-Cent. 

Das ist die erste Maschine dieser Firma die gebaut wurde. Die Form des Glases ist sehr ungewöhnlich in einer D Form gehalten. Das Glas selbst hat eine sehr Starke Wandstärke. Trotzdem gehen die Gläser leicht zu Bruch. Es ist schwierig ein gutes Glas zu bekommen. Meine Universal hat auch einen Abplatzer hinten rechts.

Maße: (BxTxH) 18,5x19,5 (21)x36 cm. Gewicht: 7,5 Kg. material: Metallguss, Glas, Aluminium.

Bild Nr. 188

Kapseln, "Viktor 88" . Umgerüstet für Lions Club. Victor Vending Corp.. USA, 1990. 25 US-Cent. Diese Maschine konnte für verschiedene Artikel eingestellt werden. Kaugummi, Nüsse, Candy, kleine und große Kapseln. Einwurf von 1 Cent, 5 Cent, 10 Cent und 25 Cent.

Maße: (BxTxH) 19x20x47 cm. ca. 4 Kg. 

Bild 222.

Nüsse. "Model V". Victor Vending Corp. USA, 1940. 1 US-Cent.

Material: Blech, Glas. Masse: Boden 20X20 cm. Glasdurchmesser: 21 cm. Höhe: 40 cm. Gewicht: 4,4 Kg.

Ein Vorbesitzer hat ein anderes Schloss eingebaut und die Mittelstange gekürzt. Ich musste sie erst wieder verlängern so dass das Original Schloss wieder passte. Das interessante  an diesen Gerät ist das sehr schmale Glas. Das kleinste mögliche Warenvolumen. Die Farbe ist nicht Original. Die Standartfarbe ist Rot/Schwarz. Ich habe ihn erst mal so belassen.

Bild Nr. 6

Nüsse. "Model V". Victor Vending Corp.; USA, 1940. 1 US-cent.

Material: Blech, Glas. Masse: Boden, 20X40 cm. Glasdurchmesser:  21 cm. Höhe: 42. Gewicht: 4,97 Kg.

Bild Nr,: 228

Kaugummi. "Victor 2000". Victor Vending Corp. USA, ca. 1955. 1 US-Cent.

Der Name ist hier Programm. 2000 Kaugummikugeln passen in den Riesigen Warenbehälter. 

Material: Holz/Metall/Plastik. Masse: (BxTxH)  Body:  27x24,5x46 cm. Tiefe mit Drehrad: 27,5 cm. Der Warenbehälter hat einen Durchesser von 28 cm und eine Höhe von 26 cm. Er fasst 16 Liter!

Bild Nr.: 174

Kapseln. "Super V". Victor Vending Corp.. USA, 1954. 5 US-Cent.

Bild Nr.: 163

Kapseln. "Five Star Baby Grand". Victor Vending Corp.. USA,  1950. 25 US-cent.

Bild Nr.: 166

Kaugummi. "Baby Grand Deluxe". Victor Vending Corp.. USA, 1951. 1 US-Cent.

Bild Nr.: 270.

Süßigkeiten. Replik der Baby Grand (oben zu sehen). Olde Tyme Reproductions Inc. USA. Alle Münzen Ca. 1994. 

Sehr gut gemachte Replik. Das Gehäuse ist aus Holz. Die Mechanik für die Münzen und der Verteiler sind nicht sehr Hochwertig aus Plastik. Die Firma stellte ab 1989 einige wenige Repliken her. So zum Beispiel Sparbüchsen in Vorm eines Safes,  Englisches Telefon und eine Benzinsäule. 1996 ging die Firma in Konkurs. Masse: (BxTxH) 8x15,5x29.5 cm. Gewicht: 2 Kg.

Bild Nr.:  40

Kaugummi. "Vendorama" (rechts) "Vendorama Half Cabinet" (links). Victor Vending Corp.. USA, 1960. 1 und 10 US-cent.

 

Bild Nr.: 32

Kaugummi. "Topper" und "Topper Half Cabinet". Victor Vending Corp. USA, 1950. 1 US-cent.

 

Bild Nr. 172

Kaugummi, "Topper" mit square glass globe. (Viereckiges Glas). Victor Vending Corp.. USA, 1950. 1 US-Cent.

Bild Nr.:  42

Kapseln. "Super Mart". Victor Vending Corp.. USA, 1956. 1 und 5 US-cent.

 

Bild Nr.: 34

Nüsse. "Abbey Cash Tray". Abbey Mfg. Co.. USA, 1950. 1 US-cent.

 

Bild Nr.:  36

(Kaugummi) hat aber einen Nussverteiler. "Mastermatic REGD". The Master Vending Machine Co. LTD, London.UK, 1960. 10 DMpf. Für Deutschen Markt.

Masse: (BxTxH) 17,5x15,5x49 cm. Gewicht: 6,0 Kg mit Wandhalterung: 6,65 Kg. Material: Blech/Aluguss/ Plexiglas.

 

Bild Nr.:  37

Nüsse. "Regal". Regal Products Co.. USA, 1935. 1 US-cent.

 

 Bild Nr.: 162

Nüsse. "Blue Regal". Regal Products Co. USA, 1940. 1 Cent

Bild Nr.:  38

Nüsse. "Dean". Penny Arcade. USA, 1950. 1 US-cent.

 

 

Bild Nr.:  39

Süsses. "Sun". Los Angeles Mfg.Co.. USA, 1950. 5 US-cent.

 

Bild Nr.:  41

Kaugummi+Süsses. "Select o Vend". Hersteller Unbekannt. USA, 1945. 1 US-cent

 

Bild Nr.:  44 und 44a

Nüsse. "Moderne Peanut Vendor". A. M. Walzer Co.. USA, 1935. 1 US-cent.

Material: Blech, Glas. Maße: (BxTxH) 14,5x10,5x25,5 cm. Gewicht: 2 Kg.

Bild Nr.:  43

Nüsse (?). "Kostil". Gemarkt mit: Kostil Per Alimenti. Ital., 1960. Lira

 

Bild Nr.:  56

Nüsse (?). "Merci". Hersteller Unbekannt. Frankreich, 1950. 1 Franc.

 

Bild Nr.:  62

Französischer Automat für Nüsse. Ca. 1960. Hersteller unbekannt. 1 Franc.

Bild Nr.:  67

Kaugummi. "Adams Gum Vendor". Artuhr H. Greiner inc. USA, 1935. 1 US-cent.

 

Bild Nr.:  72

Süsses und Kaugummi. "Silver Queen". Lawrence Mfg. USA, 1940. 1 US-cent.

Bild Nr.:  66

Northwestern Classic. USA, Norhtwestern Corp. 1970. Kapseln mit Überraschung (charms). 50 US-cent

Bild Nr.: 152

Northwestern 49. USA, Northwestern Corp. 5  US-cent. 1949. Kaugummi.

Bild Nr.:  82

Northwestern tab gum. USA, Northwestern Corp. 1949. 1 US-cent Kaugummi-Taps oder Süssigkeiten in einem Karusell. Wunschware muss vorher eingestellt werden.

Bild Nr.: 264.

Kaugummi, Sammelkarten. "Premiere". USA, 1956. Oak Mfg. Co. Für oder von, in Lizenz gebauter Automat, Brabo Belgien für Französischen Markt. Frankreich 20 centime. 

Für 20 cantime gab es einen Kaugummiball und eine Sammelkarte. Hier sind es Fahnen und Länder. 40 verschiedene Karten in 4 x 10 Serien. Es gab auch Serien mit Kinostars, Autogrammkarten, Sportlerkarten und weitere. Die Karten sollten den Verkauf fördern.

Maße: (BxTxH) 33x13.5x38 cm. Gewicht: 7,2 Kg. Material: Eisenblech.

Bild Nr.: 148

 Kaugummi, Sammelkarten. "Premiere". USA, 1956. Oak Mfg. Co. Für oder von, in Lizenz gebauter Automat, Brabo Belgien. Für Deutschen Markt, 10 Pf. Baugleich wie Premiere oben!

Bild Nr.: 147

Starmat Bimbo. Deutschland, 10 Pf. Kaugummiautomat mit Drehspiel zur Unterhaltung. In sehr kleiner Stückzahl aufwendig gebauter Automat.

WEITER GEHTS AUF DER SEITE  SAMMLUNG TEIL 2

Bei dieser Hompage handelt es sich um eine Private Homepage, die nicht geschäftsmäßig
nach dem § 5 TMG  betrieben wird und über mein privates Hobby Tisch- Thekenautomaten berichtet.